Wiesbaden

Weihnachtsmarkt und Staatstheater

jährlich ab

Dezember 2008

Kai Konrad
Wallbergstrasse 10
95482 Gefrees

0 92 54 - 95 35 36
0174 - 30 87 87 5

mail: info@kultur-auf-tour.de
net: www.kultur-auf-tour.de
Home
Reisen
Reiseangebote 2007 - 2016
Lago di Como (Natur)
Lago die Como (Natur)
Dresden - Dixielandfestival 2009
Berlin - Das grüne Berlin Teil 2
Litomysl - Ostböhmen (Konzert)
Loket (Opernfestspiele)
St. Margarethen Römersteinbruch (Festspiele)
Bologna (Oper)
Oper in Loket
Lago die Como
Krumlov - Südböhmen (Konzert - Natur)
St. Margarethen
Kairo (Oper Aida)
Torre del Lago (Oper)
Portugal und der Fado
Oper in Loket
St. Margarethen Opernfestspiele
Sevilla - Pueblos Blancos (Konzert - Natur)
Paris
Wiesbaden (Oper)
Budapest - Rackeve
La Reunion - Mauritius
Neapel - Amalfi (Oper - Natur)
Loket (Ellbogen)
Lago di Como und Verzasca-Tal
Venedig
Arena di Verona
Litomysl - Ostböhmen (Konzert)
Berlin 20 Jahre Mauerfall
Wiesbaden (Weihnachtsmarkt/Oper)
Wiesbaden (Oper)
Kai Konrad - Tenor
Gesangverein Streitau e.V.
Reisevorträge
Mietwagen-Service
Impressum
Kontakt
Links
Sitemap
Wiesbaden

                                    Die Kultur der heissen Quellen
                                                   Wiesbaden
                                         Hessisches Staatstheater

 


Schon um 50 nach Chr. wurde die zwischen Taunus und Rhein, gegenüber von Mainz, liegende Siedlung von einem römischen Geschichtsschreiber erwähnt, der über ihre heißen Quellen berichtete. Ab dem 13. Jahrhundert zählten die Fürsten von Hessen-Nassau das Gebiet zu ihrem Besitztum und richteten im 17. Jahrhundert ihre zweite Residenz dort ein. Die Residenzverlegung auf das Schloß Wiesbaden-Biebrich fand 1744 statt. 1806 erhielt der damals schon bekannte Kurort durch die Ernennung zur herzoglichen Residenzstadt seine erste glanzvolle Zeit als ?Badeort?. Europäischer Adel und Persönlichkeiten wie Johann Wolfgang von Goethe und Otto von Bismarck gaben sich hier ein Stelldichein.

Das Staatstheater wurde am 16. Oktober 1894 in Anwesenheit Wilhelms II. feierlich eingeweiht. Bis heute beeindruckt der reich mit Halbplastiken, Stuck und Deckengemälden geschmückte Zuschauerraum. Gleichzeitig bietet er trotz der 1041 Plätze große Intimität und eine gute Akustik.

______________________

Das ebenfalls prunkvolle, im Rokokostil gehaltene Foyer wurde 1902 angefügt - ebenfalls auf Wunsch des Kaisers. Ihm fehlte ein Raum zum Repräsentieren. Das Theater war sozusagen ein Hobby von Wilhelm II. Eine der Folgen: Überall auf Geländern und Türgriffen findet sich noch sein Monogramm.

Erleben Sie die Oper ?Der Freischütz? von C.M. von Weber

 
Sie logieren im ***** Hotel Schwarzer Bock, dem ältesten Hotel Deutschlands, am Kranzplatz, mitten in der Stadt. Im Jahre 1486 gegründet, präsentiert sich als First-Class-Business-Hotel mit einmaligem Traditionscharakter.

142 Zimmer und Suiten mit dem Komfort eines Hotels der Luxusklasse.
Im Zentrum der hessischen Landeshauptstadt gelegen, umgeben von den berühmten heißen Quellen der Stadt.

Kurhaus, Casino, Antiquitätenmeile und die berühmte Wilhelmstraße befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Reiseablauf:

Samstag

7.00 Uhr Abfahrt über Bayreuth-Bamberg-Würzburg-Frankfurt nach Wiesbaden.Check in im ****Hotel Schwarzer Bock, das First Class und älteste Hotel Deutschlands direkt am Kochbrunnen.

Die eigene Heilquelle unter dem Hotel genoss schon Goethe, der hier des öfteren kurte.
Ein Stadtrundgang beginnt deshalb auch schon im traditionsreichen Hotel, führt Sie dann weiter zum Kurhaus, Spielkasino, Staatstheater (Theaterführung durch das traditionsreiche Haus, sofern keine Veranstaltung stattfindet), durch den Park in die Altstadt.

Wenn es möglich ist, besuchen Sie das Schloss, dem einstigen zu Hause der Hessen-Nassauer, und heutigem Sitz  des Hessischen Landtages.

Nun haben Sie Gelegenheit, Wiesbaden auf eigene Faust zu entdecken oder ein wenig über den "Sternschnuppenmarkt", dem Wiesbadener Weihnachtsmarkt zu schlendern.

Im Hotelrestaurant erwartet Sie dann vor der Vorstellung ein ?Theaterteller?, ein Menü, ganz auf die heutige Vorstellung abgestimmt.

Um 19.30 beginnt die Vorstellung im Staatstheater, das Sie leicht zu Fuss erreichen können.

Sonntag

Es gibt viel zu sehen in der hessischen Landeshauptstadt, dem ?Nizza des Nordens?.
Deshalb unternehmen Sie nach dem Frühstück eine ca. 2 stündige Stadtrundfahrt durch Wiesbaden.

Sie lernen den Neroberg kennen, die Russisch-Orthodoxe Kirche, das Biebricher Schloss u.v.m. 

Wir verabschieden dann unsere Stadtführerin und machen uns am Nachmittag wieder auf die Heimreise.  

im Reisepreis  inbegriffen:     
·    Fahrt mit modernem Reisebus / Bayreuth - Wiesbaden - Bayreuth
·    2 Übernachtungen im ****Hotel Schwarzer Bock in Wiesbaden, alle Zimmer
     mit DU/WC,Telefon, SAT-TV, Safe und Klimaanlage (das Hotel befindet sich         
     nur wenige Gehminuten vom Hessischen Staatstheater, Kurhaus und Casino)  
·    Führung im Hessischen Staatstheater Wiesbaden (wenn keine Veranstalt.)
·    Stadtrundgang  in Wiesbaden
·    Stadtrundfahrt durch Wiesbaden
·    Einführung in die Vorstellung
·    Mit Reiseleitung durch Kai Konrad
nicht im Reisereis inbegriffen/ zusätzlich buchbar:
·    Eintritt Hessisches Staatstheater Wiesbaden KAT A1
·    Theatermenü     
Reisezeit- und preis erst nach Bekanntwerden des Spielplanes für Dezember 2009
unverbindliche Vorbuchung jederzeit möglich
                                                                                                                                             

 

                                    Programmänderungen vorbehalten                                    Mindestteilnehmerzahl 20 - Höchstteilnehmerzahl 36
Für diese Reise erhalten Sie 2 Meilen-Steine


TYPO3 by is-pole.de